Online-Abitur: Der moderne Weg zum Abitur

Das Online-Abitur ist eine relativ neue Möglichkeit zum Nachholen des Abiturs auf dem 2. Bildungsweg. Das Bundesland NRW hat dieses Konzept erstmals im Jahr 2002 erprobt und eine Lernplattform bereitgestellt, die mittlerweile auch in anderen Bundesländ

An welche Zielgruppen richtet sich das Online-Abitur?

Das Angebot richtet sich an Erwachsene, die neben ihrer Berufstätigkeit oder neben familiären Verpflichtungen ihr Abitur nachholen möchten. Durch die Kombination von Präsenzunterricht und Selbstlernphasen am PC haben Sie mehr Freiheiten in der Zeiteinteilung.

Sie können das Angebot wahrnehmen, wenn Sie:

  • mindestens 19 Jahre alt sind,
  • einen Realschulabschluss haben und
  • eine Berufsausbildung bzw. 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen können.

Welche persönlichen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

Bevor Sie sich für das Online-Abitur entscheiden, sollten Sie sich auch Gedanken über Ihre persönliche Eignung machen. Wenn Sie neben dem Beruf Ihr Abitur nachholen wollen, sollten Sie in der Lage sein, sich immer wieder selbst zum Lernen zu motivieren. Außerdem sollten Sie über Disziplin, Selbstorganisation und ein gutes Zeitmanagement verfügen sowie Freude an der Arbeit mit dem Computer haben. Ferner erfordert die Selbstlernphase, dass Sie sich neuen Lernstoff selbstständig erarbeiten können.

Hier finden Sie praktische Tipps, die Ihnen beim Lernen für Ihr Abitur helfen werden.

Entstehen beim Online-Abitur Kosten?

Das Online-Abitur ist als öffentliches Weiterbildungsangebot nach den Regelungen der Lernmittelfreiheit meist kostenlos. Bei privaten Anbietern werden für die Online-Plattform Gebühren in Höhe von etwa 20 Euro im Monat erhoben. Außerdem müssen die Auszubildenden dort eine Anmeldungsgebühr von 25 Euro und die Kosten für die Lernmaterialien tragen. Hinzu kommen natürlich in allen Fällen die Kosten für das heimische Internet.

Wie ist das Online-Abitur aufgebaut?

Dauer & Aufbau

Das Online-Abitur dauert in der Regel 6 Semester. In den ersten 2 Semestern durchlaufen Sie eine Einführungsphase. Darauf folgt eine 4-semestrige Kursphase. Nach insgesamt 4 Semestern kann bei entsprechenden Leistungen die Fachhochschulreife erworben werden, nach 6 Semestern das Abitur. Wenn Sie merken, dass Sie Schwierigkeiten mit dem Online-Lernen haben, können Sie auch vom Online-Abitur zum Präsenzlehrgang am Abendgymnasium wechseln. Ein solcher Übergang ist nach dem zweiten oder vierten Semester möglich.

Selbstlernphasen & Präsenzunterricht

In der Regel umfasst der Lehrgang insgesamt 20 Wochenstunden. Die Hälfte davon wird als Selbstlernphase am heimischen PC organisiert. Diese findet in Ergänzung zu den 10 Stunden Präsenzunterricht am Weiterbildungskolleg statt. Der Präsenzunterricht findet dadurch in der Regel nur an 2 Tagen / Abenden pro Woche statt.

In der Selbstlernphase werden Sie von internetgeschulten Fachlehrern per Mail, Chat oder Audiokonferenz betreut. Zusätzlich können diese Kommunikationsmöglichkeiten sowie Online-Diskussionsforen auch unter den Teilnehmern genutzt werden.

Zu Beginn des Lehrgangs wird meist ein Einführungsseminar für die Online-Plattform angeboten, um einen sicheren Umgang mit dem Medium zu gewährleisten.

Alle Klausuren und sonstigen Prüfungen werden während der Präsenzphase durchgeführt.

Welche Fächer werden beim Online-Abitur angeboten?

In der Einführungsphase während der ersten beiden Semester sind folgende Fächer vorgeschrieben:

4-stündig:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Französisch und/oder Latein

2-stündig:

  • Biologie
  • Geschichte/Sozialwissenschaft

In der Kursphase werden zudem folgende Fächer angeboten:

  • Soziologie
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informatik

Als Leistungskurse beim Online-Abitur sind möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Biologie

Technische Voraussetzungen

Sie benötigen für das Online-Abitur folgende technische Geräte:

  • Multimedia-PC
  • Drucker & Headset
  • Internet-Anschluss (empfohlen: DSL mit Flatrate)

Falls Sie sich eine derartige Ausstattung finanziell nicht leisten können, können Sie mit Ihrem Institut über eine alternative Lösungsmöglichkeit sprechen.

Gut zu wissen:

  • Sie sollten zu den 20 Stunden Selbstlernphase und Präsenzunterricht etwa zusätzliche 10 Stunden Arbeitsaufwand mit einrechnen (für Hausaufgaben, Referate, etc.)
  • Das Online-Abitur wird bundesweit anerkannt
  • Sie können von jedem Rechner aus auf die internetbasierte Lernplattform zugreifen
  • Der Zugang zu der Lernplattform wird verschlüsselt, so dass ihre Daten geschützt sind

Abitur nachholen per Fernstudium

Sie möchten Ihr Abitur lieber im Fernstudium nachholen? Folgende Fernschulen bieten das Fernabitur an. Abhängig von Ihrem Schulabschluss und Ihren Vorkenntnissen können Sie zwischen verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten wählen.